CV - VICIOUS CIRCLE

 

SUSANNE NEUMANN

Geboren in Waldsassen. Besuch des Stiftland Gymnasiums in Tirschenreuth, nördliche Oberpfalz, Bayern. Susanne Neumann wandert

einen Tag nach der Abiturzeugnisübergabe nach Italien aus, der Wunsch Künstlerin zu werden ist groß und die romantisch-naive Vorstellung,

dass dies nur in Florenz - der Wiege der Rennaissance - gelingen könnte, lassen die 20jährige Oberpfälzerin alle pekunären,

kulturellen und sprachlichen Hindernisse überwinden; sie arbeitet zunächst eineinhalb Jahre in einem Hotel im Zentrum von Florenz,

dort lernt sie Italienisch und Putzen.

 

Susanne Neumann bewirbt sich an der Akademie der Schönen Künste in Florenz, aber auch an den Akademien in München

und Nürnberg; sie besteht alle Aufnahmeprüfungen und entscheidet sich ohne lange zu zögern für die florentiner Kunsthochschule.

Sie studiert dort zwischen 1997 - 2002 Malerei in der Klasse von Prof. Gustavo Giulietti. Parallel dazu beginnt sie in den Sommermonaten

in Daniel Spoerris Skulpturengarten »Il Giardino« zu arbeiten und wird schnell zur Atelierassistentin des Künstlers berufen.

 

An der Akademie in Florenz arbeitet sie zunächst in den Ateliers der Druckgrafik wird zur Radiererin und Monotypistin und wendet

sich dann der abstrakten Malerei zu; es entwickelt sich eine beiderseits große Wertschätzung zwischen Professor Giulietti und Neumann;

der möchte die junge Künstlerin an der Akademie behalten, zunächst als Assistenzprofessorin. Doch Gustavo Giulietti stirbt 2003

und Susanne Neumann beginnt eine eigene künstlerische Karriere mit ersten Ausstellungen und Projekten.

 

Sie zieht 2004 nach Berlin und lebt und arbeitet dort bis 2009. In Berlin betreibt sie ein Atelier und gründet mit KünstlerkollegInnen

die »gallery sleeping dogs« in der Kochstrasse (jetzt Rudi-Dutschke-Stasse und ein Galerienhotspot Berlins). Neumann ist

aber auch immer wieder in der Toscana, in Graubünden und im Tessin und arbeitet dort regelmässig als Assistentin (Leitung des Ateliers)

von Daniel Spoerri – sie hilft dem Altmeister der Objektkunst bei der künstlerischen Umsetzung seiner großen Assemblagen.

2007 wird sie Vizepräsidentin der Daniel Spoerri Stiftung in der Toscana.

 

2010 dann die Entscheidung nach Wien zu gehen - die Stadt an der Donau lockt mit einer trashigen Kunstszene, angenehmen Lebensstil,

schöner Architektur und es reduziert sich die Reisedistanz in die Südtoscana. Neumann bezieht ein Hinterhofatelier in der Nähe des

Naschmarktes. Sie pendelt viel (und bis heute) zwischen Deutschland, Österreich und Italien, hüben und drüben regelmässig Ausstellungen

und Projekte.

 

2016 beginnt sie ein Studium der Philosophie bei Prof. Dr. Elisabeth von Samsonow an der Akademie der bildenden Künste in Wien und

promoviert ab 2017 über die »Hypnerotomachia Poliphili«, einem Roman der Renaissance und dessen Einfluss auf die europäische Gartenkunst.

 

2018 entwickelt sie zusammen mit KünstlerkollegInnen ein Konzept zur Umnutzung eines ehemaligen Badehauses in der Nähe von Waldsassen.

Das verlassene Kurbad soll zu einem Kunstraum umfunktioniert werden.

 

Ihre Arbeitsbereiche umfassen Installation, Malerei und Objektkunst.

Sie lebt und arbeitet in Wien, Waldsassen und Seggiano an den Hängen des Monte Amiata, Grosseto, Toscana.

 

FURTHER INFORMATION

Film über Susanne Neumann und das Projekt BADEHAUS von Sandra Wiest, Bayerisches Fernsehen

https://www.br.de/mediathek/video/susanne-neumann-aus-waldsassen-kuenst…

Galerie Erdel in Regensburg, Übersicht Werk und Presse:

https://www.erdel.de/index.php/susanne-neumann-artspace-erdel

Allgemeine Infos; Kunst in Osterbayern:

https://www.kunst-in-ostbayern.de/kuenstler/neumannsusanne.html?fbclid=…

https://kunstvereinweiden.de/susanne-neumann

 

AUSSTELLUNGEN

GRUPPENAUSTELLUNGEN hellgrau

 

2000

FIAT 500 mit Sisley Xhafa, Rikke Hostrup, Tina Birch Chimenti und Bettina Nielli Briand, Firenze (I)  (cat.)

2002

CONTEMPORANEA.03 mit Michelangelo Buonarotti, Bottini del Olio, Livorno (Kat.)

OMAGGIO A MARIO MARIOTTI, Limonaia di Villa Strozzi, Florenz, (Kat.)

2003

DREAMING WITHIN A DREAM, Giardino di Daniel Spoerri, Seggiano, (Kat.)

KLEINE ARBEITEN, raum500, München

2004

UN CUSCINO PER SOGNARE, Pari & Dispari Agency, Mailand /München, (Kat.)

OPENART 2004, Trii, Roveredo, »autostrade - autobahnen« (Kat.)

DIE KÜNSTLER DES GIARDINO DI DANIEL SPOERRI, Kunsthaus Grenchen, (Kat.)

KUNSTVEREIN GRAZ, Regensburg

2005

VON BEELITZ BIS ST.TROPEZ, Gallery Sleeping Dogs, Berlin *

LE MUSÉE SENTIMENTAL DU GIARDINO, Espace Tinguely- de Saint Phalle, Fribourg

OPENART 2005, Trii, Roveredo (Kat.)

Wandarbeit »Il Mondo di Monica«, Schori-Maffioli AG, Bellinzona *

VORBILD - FEINDBILD, Kunstverein Graz, Regensburg, »Grün die Wälder, grau die Burgen, Oberpfalz mein Heimatland«

SCHWELLEN & WEICHEN, Kunstverein Graz, Regensburg

2006

DIRECTORS LOUNGE, Film- und Videofestival, Berlin

ELECTRONIC PAINTING, Experimental Films, IF Museum Inner Spaces, Poznan

CENTRUM BAVARIA BOHEMIA, Schönsee; OPEN SOURCE, raum500, München

2007

GLI ARTISTI DEL GIARDINO, Museo Pecci, Prato

MOBILITY, Kunstverein GRAZ, Haiplatz, Regensburg

OBERPFALZGLIMMER07, Kunstverein Weiden

SUBSUBNETCITY, Dina4projekt, Berlin

2008

THE PAINTER AND THE FISH, Fondazione Bevilacqua La Masa, Venezia

INVENTUR / WALDSASSEN / 2007, Foto-Installation *

KLEINERE ARBEITEN, raum500, München

2009

BERLINAPOLI. UN VIAGGIO, Galleria AREA24, Neapel *

ASPEKTE, DEZ Regensburg (Kat.)

IL LAGO, galleria spazio 28, San Bernardino CH, spazio28 arte contemporanea, Milano

Galerie ROMAN LEW, Zürich

WEIDMANNSHEIL!, wiensalonberlin, Berlin

progetto ALIVESHOES, Macerata

2010

SIE LEBEN UND ARBEITEN IN WIEN, Gallery Area53, Wien

WEISSES GOLD: Über das Verschwinden einer Porzellanfabrik & andere Meraviglien, Nürnberg *

KÜNSTLER zeigen KÜNSTLER, Kulturzentrum Kesselhaus, Weil am Rhein

GLI ARTISTI DEL GIARDINO, Ausstellungshaus Spoerri, Hadersdorf am Kamp

2011

HUNTER & GEHUNTETER, im Werd1, Wien *

TRANSBERLINO & CISBAVIERA, Combinat, München *

HERRSCHAFTSRÄUME, Oberpfälzer Künstlerhaus, Schwandorf (Kat.)

AQUARELLHAPPENING TUX, Tux

DIARIO D`ARTISTA I, Villa Filippi, Luino (VA), spazio28  underground, Milano

2012

EMPIRE ME, Karlsplatz, Vienna

PARALIPOMENA, Ausstellungshaus Spoerri, Hadersdorf am Kamp (Kat.)

DIARIO DI UN VIAGGIO, a cura di Antonio Buonfiglio, Todi *

2013

TRANSALPIN, »camera & garage 567«, Mayrhofen *

PIKASUMAN, Stilwerk, Wien

GLI ARTISTI DEL GIARDINO, Kunstforum Rottweil, Rottweil (Kat.)

DIARIO D`ARTISTA II, Villa Filippi, Luino (VA), spazio28 underground, Milano

2014

DER BODY DER BOTIN DER BOTSCHAFT, Kunstverein Weiden *

EXCHANGE, Atelier Nora Schöpfer, Innsbruck

2015

LIEBEN & HABEN, Ausstellungshaus Spoerri, Hadersdorf am Kamp

BAU12, contenitore di cultura contemporanea, GAMC - Galleria d’arte moderna e contemporanea, Viareggio

NOMADIN IM AMT, Seidengasse 20, Wien

VITAMINE - Tavolette energetiche, aus der Sammlung Carlo Palli, Prato (Kat.) (bisherige Stationen: Museo Novecento di Firenze, Centro Pecci di Prato, GAMC di Viareggio, Mart di Rovereto, Teatro Metastasio di Prato, Villa Caruso Bellosguardo di Lastra a Signa, CAMeC di La Spezia, Sale affrescate del Palazzo Comunale, Pistoia)

FIELDRECORDING, Galerie im Turm, Berlin

2016

WANDERLUST, Ostello Magliano Sabina, Rieti *

SACRO BOSCO, Kunstverein Kohlenhof, Nürnberg *

2017

FINDING THE FOREST, Oberpfälzer Künstlerhaus, Schwandorf

Benefizauktion, CHARITY AUKTION zu Gunsten Delta Cultura, Dorotheum Wien

SLOW DOWN, Museum für Kommunikation, Frankfurt a.M.

bis 2021 ADVENTSKALENDER, Glashütte Lamberts und Zisterzienserinnenabtei Waldsassen

2018

SAMMLUNG BEZIRK OBERPFALZ, Oberpfälzer Künstlerhaus, Schwandorf

ARCHIVISTIN–AUTONAUTIN–ARTISTIN–ALPIN, Sigismundkapelle Regensburg *

KIOSK, BBK Bayern, Symposium Bahnhof Wiesau

MAGAZZINO, Sommergalerie Zöbing, Zöbing *

2019

INSZENIERT, DEZ, Regenburg und  Städtische Galerie Cordonhaus, Cham

IN BEWEGUNG, Galerie Wolf Erdel Regensburg * 

SYMPOSIUM BADEHAUS, Barocker Brunnenanlage, Maiersreuth

SUMAVA, Symposium und Ausstellung In Kvilda, CZ

2020

verschoben 2021 LA SERPARA, Skulpturengarten von Paul Wiedmer, Installation

ACRONYM DAYS – BHNS, BBK-PROJEKT, Degginger Regensburg

KULTURRUNDGANG, Falkenstein

LANDERLEBEN, Kebbelvilla, Schwandorf

verschoben 2021 TEMPO! REFLEXIONEN ÜBER GESCHWINDIGKEITEN!, Dachauer Galerien und Museen, Dachau